Buchungen
In Ihrem Internet-Browser sind Cookies/Sessions deaktiviert.
Daher steht Ihnen die Bedienung von SUGEMA nicht in vollem Umfang zur Verfügung.
Um SUGEMA in vollem Umfang nutzen zu können, erlauben Sie mindestens Cookies/Sessions von Drittanbietern.
Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an Ihren Administrator oder an unsere technische Hotline. (0621 - 120 32-37)
Seminardetails
Seminarnummer
42241

Nachtragsmanagement

Mehrvergütungsansprüche beim VOB- und BGB Bauvertrag rechtssicher prüfen

Freitag, 22.04.2022
10:00 - 15:30 Uhr
Online-Seminar

Referent

 Jörg Teller

Jörg Teller

Rechtsanwalt und Partner bei SMNG Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht; Regelmäßige Veröffentlichungen in den Fachzeitschritten: "Bauelemente Bau" und "Gebäudehülle.net"; Mitautor in Voit/Manteufel - "Handbuch des Bauverfahrensrechts"


Teilnehmerkreis

Geschäftsführer, Projektleiter, Objektverantwortliche o. ä., die einen Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen eines ordnungsgemäßen Nachtragsmanagements und die aktuelle baurechtliche Rechtsprechung erwerben möchten.


Ziel des Seminars

Ein ordnungsgemäßes Nachtragsmanagement sollte - unabhängig davon, ob es sich um den Auftraggeber oder den Auftragnehmer einer Bauleistung handelt nicht erst beim Streit um den Ausgleich der Schlussrechnung beginnen. Wichtig ist es, bereits vor dem Abschluss des Bauvertrags bzw. bei den Vertragsverhandlungen die rechtlichen Spielregeln des Bürgerlichen Gesetzbuches und gegebenenfalls auch der VOB/B in Bezug auf die Mehrvergütungsansprüche des Auftragnehmers zu kennen und zu beachten. Der Auftragnehmer kann bereits vor dem Abschluss des Bauvertrages rechtliche Fehler begehen, die sich - nach Auftragserteilung - ungünstig auf etwaige Mehrvergütungsansprüche im Zuge der Leistungserbringung auswirken oder diese ganz verhindern. Der Auftraggeber hingegen sollte im Rahmen des Zustandekommens des Bauvertrags darauf achten, die Möglichkeiten für Mehrvergütungsansprüche des Auftragnehmers geringzuhalten oder ganz zu vermeiden, um Vergütungssicherheit zu erhalten.

In der Veranstaltung werden Sie mit den rechtlichen Grundlagen des Nachtragsmanagements, also mit den Regularien des Gesetzes und der VOB vertraut gemacht. Daneben wird die aktuelle obergerichtliche Rechtsprechung mit Bezug auf konkrete Praxisbeispiele erläutert.


Themen

  1. Abschluss des Bauvertrages
    • Angebot und Annahme; Bedeutung von ergänzenden Regelwerken
    • Das kaufmännische Bestätigungsschreiben
    • Nachtragsmanagement - Wesentliche Rechtsquellen
  2. Nachträge beim VOB-Bauvertrag
    • Anspruchsgrundlagen der VOB/B
    • Bedeutung des Anordnungsrechts des Auftraggebers
    • Obergerichtliche Entscheidungen zur Realisierung von Mehrvergütungsforderungen
  3. Nachträge beim BGB-Bauvertrag
    • Vorstellung der gesetzlichen Regularien
    • Realisierung von Mehrvergütungsforderungen gemäß den seit dem 01.01.2018 geltenden Vorschriften
  4. Abrechnung (auch) von Nachträgen - aus juristischer Sicht
    • Prüfbarkeit der Abrechnung
    • Die Schlusszahlung gemäß § 16 Abs. 3 VOB/B
  5. Aktuelle Rechtsprechung
    • Vorstellung von aktuellen obergerichtlichen Entscheidungen mit Bezug auf die Baupraxis
    • Austausch mit den Veranstaltungsteilnehmenden
Die Fragen des Nachtragsmanagements werden sowohl aus Sicht des Bauauftraggebers
als auch aus Sicht des Bauauftragnehmers betrachtet.


Nachweise/Zertifikate

Für Ihren Fortbildungsnachweis: Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung über die entsprechenden Zeitstunden. Unsere fachbezogenen Veranstaltungen sind in der Regel für die Pflichtfortbildung nach Anforderungen der Gewerbeordnung (§34c GeWO)  und §15b der Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV) geeignet. Die abschließende Entscheidung über die Anerkennung bleibt jedoch der für den Teilnehmer zuständigen Kammer vorbehalten.


Unser Tagungsservice für Sie

  • Sie erhalten ausführliche Seminarunterlagen in digitaler Form sowie den Link zum Online-Seminar per E-Mail.
    (ca. ein bis drei Tage vor dem Seminar)

Tagungsmodalitäten

Online-Seminar

Datum:
Freitag, 22.04.2022, 10:00 - 15:30 Uhr

Zur Teilnahme benötigen Sie eine Internet­verbindung sowie einen Laptop/PC oder ein Smartphone.

Die Teilnahme erfolgt über eine einfache Web-App (GoToMeeting oder Zoom) die Sie direkt vor Ihrer Teilnahme ganz einfach herunter­laden können und für deren Ausführung Sie idR keine Administrator-Rechte benötigen.
(In sehr restriktiven Umgebungen kann es sein, dass die Web-App nicht ausgeführt werden kann - in diesem Fall bitten Sie Ihren IT-Administrator um Unterstützung - siehe auch: https://support.goto.com/de/meeting/help/optimal-firewall-configuration-g2m060010 für GoToMeeting oder https://support.zoom.us/hc/de/articles/206175806-Top-Questions für Zoom)

Nutzer von Google-Chrome können an GoToMeeting-Seminaren auch direkt in Ihrem Web-Browser teilnehmen.

Preis (zzgl. MwSt.): 690,00 €

Bitte lesen Sie vor der Buchung unsere Tagungsmodalitäten.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ute Goldschmidt gerne unter Telefon: 0611 - 44 90 58 oder unter E-Mail: ute.goldschmidt@sugema.de.


Anmelde-bedingungen und Tagungs-modalitäten

Anmeldung/Zahlung

Sie können sich per Brief, Fax, E-Mail oder – am besten – direkt online über https://www.sugema.de anmelden. Die Anmeldungen sind verbindlich. Anmeldungen sind auch dann verbindlich, wenn die Anmeldebestätigung nicht bzw. nicht rechtzeitig eintrifft. Im Falle einer Überbuchung werden Sie unverzüglich informiert. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns umgehend eine Anmeldebestätigung sowie eine Rechnung über die Teilnehmergebühr. Der Rechnungsbetrag muss unter Angabe der Rechnungsnummer sowie des Teilnehmernamens spätestens zwei Wochen vor dem Seminartag ohne Abzug auf unserem Konto gutgeschrieben sein. Bei kurzfristigen Seminaranmeldungen ist die Rechnung sofort fällig.
Naspa – Nassauischen Sparkasse Wiesbaden - IBAN: DE83 5105 0015 0100 0713 47 - BIC: NASSDE55XXX

Preise/Leistungsumfang/Rabatte

Bei den angegebenen Preisen (auch Stornogebühren) handelt es sich um Netto-Preise, hinzu kommt die gesetzliche Mehrwertsteuer. Der Preis umfasst, soweit nichts anderes angegeben, die Teilnahme an diesem Online-Seminar und die Seminarunterlagen (bei Online-Seminaren stellen wir Ihnen die Unterlagen als PDF-Datei zur Verfügung). Geringfügige Änderungen im Veranstaltungsprogramm bleiben ebenso wie ein Referentenwechsel aus wichtigem Grund (zum Beispiel im Krankheitsfall) vorbehalten. Rabatte sind nicht kombinierbar.

Tagungs- und Pausenzeiten

Bitte entnehmen Sie die Seminarzeiten den einzelnen Ankündigungsseiten.

Anmeldung/Zugang Online-Seminare

Pro Anmeldung erhält der Teilnehmer einen Zugang zum virtuellen Seminarraum der Online-Seminare. Ein Tag vor dem Seminar erhält er per E-Mail den Zugangslink zum Online-Seminar sowie die digitalen Begleitunterlagen. Die Zugangsberechtigung darf an Dritte nicht weitergegeben werden, ist nicht übertragbar und darf nicht zum mehrfachen Einloggen im virtuellen Seminarraum benutzt werden. Der Zugang zum Seminarraum wird erst am Tag des Seminars freigeschaltet.
Der Kunde hat die für die Teilnahme am Online-Seminar erforderlichen technischen Voraussetzungen zu schaffen.
Da unsere Online-Seminare live stattfinden und die meisten unserer Referenten die Online-Seminare nicht vor Ort, in unserem SUGEMA-Seminarzentrum, durchführen, können wir keine Garantie für eine gute Übertragungsqualität geben.

Stornierung

Bitte informieren Sie uns schriftlich (per Post, per Fax oder per E-Mail) bis spätestens zwei Wochen vor Beginn der jeweiligen Veranstaltung, falls Sie nicht teilnehmen können. In diesem Fall entstehen Ihnen keine Kosten. Bei Stornierungen, die uns nach diesen Fristen erreichen, bzw. bei Nichterscheinen zahlen Sie die volle Tagungsgebühr. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Absage von Veranstaltungen

Wir behalten uns vor, die Veranstaltung wegen zu geringer Nachfrage bzw. Teilnehmerzahl (bis spätestens 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin) oder aus sonstigen wichtigen, von uns nicht zu vertretenden Gründen, wie z. B. plötzliche Erkrankung des Referenten oder höhere Gewalt, abzusagen. Bereits von Ihnen entrichtete Seminargebühren werden Ihnen selbstverständlich zurückerstattet. Weitergehende Haftungs- und Schadenersatzansprüche, die nicht die Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit betreffen, sind, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit unsererseits vorliegt, ausgeschlossen.

Arbeitsmittel

Das schriftliche Begleitmaterial zu den Seminaren ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht ohne schriftliche Genehmigung der id Verlags GmbH vervielfältigt oder verbreitet werden.

Daten

Die im Rahmen Ihrer Seminaranmeldung gespeicherten Daten nutzen wir auch für die postalische Zusendung von Seminarunterlagen (außer bei Online-Seminaren) und von weiteren Infos zu unseren Seminaren. Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet. Falls die Zusendung der postalischen Unterlagen nicht gewünscht ist, können Sie dieser jederzeit widersprechen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an ute.goldschmidt@sugema.de oder telefonisch unter 0611 - 44 90 58.

Stand: 01.11.2021

SUGEMA-Seminarzentrum Wiesbaden

Marcobrunnerstr. 7
65197 Wiesbaden

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter:
Ute Goldschmidt, Tel.: 0611 - 44 90 58, E-Mail: ute.goldschmidt@sugema.de
Nähere Infos und Anmeldung unter: https://www.sugema.de