Buchungen
In Ihrem Internet-Browser sind Cookies/Sessions deaktiviert.
Daher steht Ihnen die Bedienung von SUGEMA nicht in vollem Umfang zur Verfügung.
Um SUGEMA in vollem Umfang nutzen zu können, erlauben Sie mindestens Cookies/Sessions von Drittanbietern.
Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an Ihren Administrator oder an unsere technische Hotline. (0621 - 120 32-37)
Seminardetails
Seminarnummer
50021

NEU Finanzieren/Bauen/Sanieren/Umnutzen

ESG-Kriterien und ESG-konforme Vertragsgestaltung für Investoren, Projektentwickler und Bauunternehmer

Mittwoch, 30.11.2022
09:30 - 17:00 Uhr
München

Referenten

RA Dr.-Ing. Steffen Hettler

RA Dr.-Ing. Steffen Hettler

ist Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und promovierter Bauingenieur. Er ist Partner in der Kanzlei Jahn Hettler Rechtsanwälte PartG mbB in München. Herr Dr. Hettler verfügt über langjährige Erfahrung in der Beratung von Investoren, Bauherren und Auftragnehmern zu komplexen Bau-, Immobilien- und Infrastrukturprojekten. Schwerpunkte liegen dabei im Bereich des Vertragsmanagements sowie im Nachtragsmanagement und der rechtlichen Aufarbeitung von Störungen im Bauablauf. Herr Dr. Hettler ist ferner seit Jahren in der Führung und Steuerung von gerichtlichen (Groß)Prozessen mit komplexen technischen Sachverhalten vertraut. Er ist zu Themen aus der Schnittstelle zwischen Baurecht und Bautechnik durch verschiedene Seminare und Veröffentlichungen bekannt.

RA Dr. Maximilian R. Jahn

RA Dr. Maximilian R. Jahn

ist Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht. Herr Dr. Jahn ist Partner der auf Bau- und Architektenrecht spezialisierten Kanzlei JAHN HETTLER mit Schwerpunkten in den Bereichen Infrastruktur, Bauträger/Projektentwicklung und Prozessführung tätig. Die Kanzlei hat aktuell 10 Berufsträger, davon 3 Counsel mit Standorten in Frankfurt, München und Stuttgart sowie Freiburg (i. K.). Herr Dr. Jahn berät Investoren, Auftraggeber und Auftragnehmer umfassend bei der Realisierung gewerblicher und öffentlicher Immobilien-, Anlagenbau- und Infrastrukturprojekte. Er berät seit Jahren auch Bauträger, WEG und Erwerber zu allen Fragen des Bauträger- und WEG-Rechts, der MaBV und des Immobilienkaufs. Herr Dr. Jahn verfügt über langjährige Erfahrung in der Führung und Steuerung gerichtlicher (Groß-) Prozesse. Er tritt regelmäßig durch Fortbildungsseminare und Veröffentlichungen in Erscheinung und ist einer der Autoren des ibr-online-Kommentars zur VOB/B (§ 8 und § 9) und ständiger Mitarbeiter der Zeitschrift "IBR Immobilien- & Baurecht".


Teilnehmerkreis

Führungspersonal von Investoren und Anlegern, Banken Investment-, Asset- und Propertymanagern, Fonds, Projektentwicklern, Bauträgern, Family Offices, privaten und öffentlichen Auftraggebern. Führungspersonal von Projektsteuerern, Architektur- und Ingenieurbüros, Bauunternehmen und Auftragnehmern. 


Ziel des Seminars

Die englische Abkürzung ESG steht für Environment Social Governance, im Deutschen also Umwelt, Soziales und Unternehmensführung. Durch die Klassifizierung und Kennzeichnung von ESG-konformen Investments und Finanzprodukten (u. a. Fonds, Aktien, Anleihen), können Investoren nun Assets, d. h. insbesondere Immobilien in ihren Portfolien bündeln, die nachhaltig wirtschaften. Dazu wurde durch die EU die Offenlegungs- und Taxonomieverordnung erlassen. Die dazu gehörigen technischen Annexe sehen u. a. konkrete Anforderungen an Bauvorhaben, Bauprodukte und die Nachhaltigkeit von Baumaßnahmen vor. 

Investoren erhalten so die Gelegenheit, ihre Investitionen in Immobilien nachhaltig auszurichten. Erfüllen Immobilien den ESG-Ansatz nicht, werden diese voraussichtlich deutlich vermindert gehandelt oder schwer finanzierbar sein. Neue Bauvorhaben als auch das Bauen im Bestand werden daher zukünftig ESG-Anforderungen erfüllen müssen.

Die Europäische Kommission hat nun die lange erwarteten finalen technischen Evaluierungskriterien für die Klimaschutzziele der seit 2020 geltenden EU-Taxonomie-Verordnung festgelegt. Auf dieser Grundlage soll die Nachhaltigkeit eines Investments nunmehr bemessen werden. Hierunter fallen Kriterien für Neu- und Bestandsimmobilien jeglicher Kategorie und Asset-Klasse. 

Ziel des Seminars ist es aufzuzeigen, welche Kriterien bei Neu- und Bestandsimmobilien beachtet aber auch gerade auch für Bestandsimmobilien strategisch genutzt werden können und was im Rahmen der Vertragsgestaltung bei der Umsetzung von ESG wichtig ist – bei Projektsteuerungs-, Planer- und Bauverträgen oder auch Mietverträgen; bei Neubauvorhaben als auch beim Bauen in Bestand. Dazu gehört auch die Einbindung und das Controlling von ESG-Kriterienkatalogen, welche auf Basis der EU-Vorgaben jeweils entwickelt und von den Vertragsparteien einzuhalten sind („ESG-Scoring“). Nach einer Einführung in die Grundlagen werden konkrete Regelungen besprochen, Formulierungshilfen gegeben und praktische Lösung bei der Vertragsgestaltung aufgezeigt. Es bleibt hinreichend Raum für Diskussion, Fragen und das gemeinsame Entwickeln von Lösungen


Themen

  1. Einführung / EU-Vorgaben
    • EU-Green Deal
  2. ESG-Inhalte und Bezug zur Bau- und Immobilienwirtschaft
    • Evironment / Umwelt
    • S – Social / Soziales
    • G – Governance / Unternehmensführung
  3. ESG-Anwendung auf die Wertschöpfungskette, insbesondere: 
    • Projektentwickler
    • Bauunternehmen 
    • Baumaßnahmen
    • Bauprojekt
    • Vermietung
  4. ESG-Kriterien nach der Taxonomie-Verordnung 
    • Neubauvorhaben 
    • Bestandsgebäude
  5. ESG-Kriterien: Anwendung in der Vertragskette eines Projekts
    • Projektsteuerungsvertrag
    • Architektenvertrag aus Sicht der Vertragspartner und bezogen auf die Planung des Bauvorhabens / sonstige Planerverträge
    • GU-Verträge
    • Auftragnehmer-Verträge
    • Nachunternehmer-Verträge
    • Mietverträge
  6. ESG: Anwendbare Bewertungssysteme
    • Anwendung des DGNB-Kataloges oder vergleichbarer Gebäudezertifikate
    • Anwendung ESG-Kriterien Bafin-Merkblatt
  7. Ausblick: Anwendung, Zeitraum und Risiken von ESG-Kriterien 
 


Nachweise/Zertifikate

Für Ihren Fortbildungsnachweis: Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung über die entsprechenden Zeitstunden. Unsere fachbezogenen Veranstaltungen sind in der Regel für die Pflichtfortbildung nach Anforderungen der Gewerbeordnung (§34c GeWO)  und §15b der Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV) geeignet. Die abschließende Entscheidung über die Anerkennung bleibt jedoch der für den Teilnehmer zuständigen Kammer vorbehalten.


Unser Tagungsservice für Sie

  • Ausführliche Seminarunterlagen
  • Seminargebühr inkl. Mittagessen mit Softgetränk, Snacks, Tagungs- und Pausengetränke sowie Parkgebühren

Tagungsmodalitäten

Datum:
Mittwoch, 30.11.2022, 09:30 - 17:00 Uhr
Ort:
Sofitel München Bayerpost
Bayerstrasse 12
80335 München

Tel.: 089-599 480
Fax: 089-599 481 000

Preis (zzgl. MwSt.): 1190,00 €

Bitte lesen Sie vor der Buchung unsere Tagungsmodalitäten.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ute Goldschmidt gerne unter Telefon: 0621 - 120 32-40 oder unter E-Mail: ute.goldschmidt@sugema.de.


Anmelde-bedingungen und Tagungs-modalitäten

Anmeldung/Zahlung

Sie können sich per Brief, Fax, E-Mail oder – am besten – direkt online über https://www.sugema.de anmelden. Die Anmeldungen sind verbindlich. Anmeldungen sind auch dann verbindlich, wenn die Anmeldebestätigung nicht bzw. nicht rechtzeitig eintrifft. Im Falle einer Überbuchung werden Sie unverzüglich informiert. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns umgehend eine Anmeldebestätigung sowie eine Rechnung über die Teilnehmergebühr. Der Rechnungsbetrag muss unter Angabe der Rechnungsnummer sowie des Teilnehmernamens spätestens zwei Wochen vor dem Seminartag ohne Abzug auf unserem Konto gutgeschrieben sein. Bei kurzfristigen Seminaranmeldungen ist die Rechnung sofort fällig.
Naspa – Nassauischen Sparkasse Wiesbaden - IBAN: DE83 5105 0015 0100 0713 47 - BIC: NASSDE55XXX

Preise/Leistungsumfang/Rabatte

Bei den angegebenen Preisen (auch Stornogebühren) handelt es sich um Netto-Preise, hinzu kommt die gesetzliche Mehrwertsteuer. Der Preis umfasst, soweit nichts anderes angegeben, die Teilnahme an der Veranstaltung, die Seminarunterlagen, die Tagungsgetränke, die Pausenbewirtung und das Mittagessen. Bei Halbtages-Seminaren wird kein Mittagessen angeboten. Anreise und Übernachtung etc. sind nicht im Preis enthalten. Bei Online-Seminaren entfällt die Verpflegung. Geringfügige Änderungen im Veranstaltungsprogramm bleiben ebenso wie ein Referentenwechsel aus wichtigem Grund (zum Beispiel im Krankheitsfall) vorbehalten. Rabatte sind nicht kombinierbar.

Tagungs- und Pausenzeiten

Bitte entnehmen Sie die Seminarzeiten den einzelnen Ankündigungsseiten. Für Ganztages-Seminare sind zwei kurze Kaffeepausen und eine einstündige Mittagspause vorgesehen. Bei Halbtages-Seminaren ist eine Kaffeepause vorgesehen.

Anreise/Übernachtung/Hotels

Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie (außer bei Online-Seminaren) nähere Informationen über unsere Veranstaltungsorte mit Hinweisen zu Anreise- und Übernachtungsmöglichkeiten. In den Veranstaltungshotels stehen für die Teilnehmer teilweise Zimmerkontingente zur Verfügung.

Stornierung

Bitte informieren Sie uns schriftlich (per Post, per Fax oder per E-Mail) bis spätestens zwei Wochen vor Beginn der jeweiligen Veranstaltung, falls Sie nicht teilnehmen können. In diesem Fall entstehen Ihnen keine Kosten. Bei Stornierungen, die uns nach diesen Fristen erreichen, bzw. bei Nichterscheinen zahlen Sie die volle Tagungsgebühr. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Absage von Veranstaltungen

Wir behalten uns vor, die Veranstaltung wegen zu geringer Nachfrage bzw. Teilnehmerzahl (bis spätestens 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin) oder aus sonstigen wichtigen, von uns nicht zu vertretenden Gründen, wie z. B. plötzliche Erkrankung des Referenten oder höhere Gewalt, abzusagen. Bereits von Ihnen entrichtete Seminargebühren werden Ihnen selbstverständlich zurückerstattet. Weitergehende Haftungs- und Schadenersatzansprüche, die nicht die Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit betreffen, sind, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit unsererseits vorliegt, ausgeschlossen. Bitte beachten Sie dies auch für von Ihnen gebuchte Bahn- oder Flugtickets sowie Hotelzimmer.

Arbeitsmittel

Das schriftliche Begleitmaterial zu den Seminaren ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht ohne schriftliche Genehmigung der id Verlags GmbH vervielfältigt oder verbreitet werden.

Daten

Die im Rahmen Ihrer Seminaranmeldung gespeicherten Daten nutzen wir auch für die postalische Zusendung von Seminarunterlagen (außer bei Online-Seminaren) und von weiteren Infos zu unseren Seminaren. Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet. Falls die Zusendung der postalischen Unterlagen nicht gewünscht ist, können Sie dieser jederzeit widersprechen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an ute.goldschmidt@sugema.de oder telefonisch unter 0621 - 120 32-40.

Stand: 01.11.2021

SUGEMA-Seminarzentrum Mannheim

Heinrich-von-Stephan-Str. 3
68161 Mannheim

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter:
Ute Goldschmidt, Tel.: 0621 - 120 32-40, E-Mail: ute.goldschmidt@sugema.de
Nähere Infos und Anmeldung unter: https://www.sugema.de

Downloads

Seminardetails
(PDF, 0,26 MB)