Buchungen
In Ihrem Internet-Browser sind Cookies/Sessions deaktiviert.
Daher steht Ihnen die Bedienung von SUGEMA nicht in vollem Umfang zur Verfügung.
Um SUGEMA in vollem Umfang nutzen zu können, erlauben Sie mindestens Cookies/Sessions von Drittanbietern.
Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an Ihren Administrator oder an unsere technische Hotline. (0621 - 120 32-37)
Seminardetails
Seminarnummer
50020

NEU Compliance Management in der Immobilienwirtschaft

Dienstag, 29.11.2022
09:30 - 17:00 Uhr
Düsseldorf

Referent

RA Dr. Lutz Nepomuck

RA Dr. Lutz Nepomuck

ist Fachanwalt für Strafrecht und Partner der Kanzlei GAZEAS NEPOMUCK Rechtsanwälte PartG mbB in Köln. Er verteidigt und berät Personen sowie Unternehmen in Wirtschafts- und Steuerstrafverfahren. Des Weiteren berät Dr. Nepomuck in Fragen strafrechtlicher Compliance, mit einem Schwerpunkt in der Bauindustrie. Dies umfasst Aufbau und Optimierung von Compliance Management Systemen, Risikoanalysen, Inhouse-Schulungen, den Entwurf von Verhaltensrichtlinien, die Durchführung systematischer Compliance Audits sowie verdachtsbezogener interner Untersuchungen. Dr. Nepomuck berät zudem als zertifizierter Datenschutzbeauftragter (TÜV®) im Datenschutzrecht. Er hält regelmäßig Vorträge/Seminare und veröffentlicht zu Themen des Wirtschaftsstrafrechts und der strafrechtlichen Compliance.


Teilnehmerkreis

Verantwortliche der Bereiche Recht und Compliance, Geschäftsführer, Aufsichtsräte, kaufmännische Leiter, Rechtsanwälte.


Ziel des Seminars

Die Immobilienbranche ist einem breiten Spektrum von Rechtsrisiken ausgesetzt. Korruptionsdelikte (aktiv und pasiv), Angebotsabsprachen, Betrugs- und Untreuesachverhalte kommen in verschiedensten Facetten über den Lebenszyklus einer Immobilie hinweg vor. Stetig steigende Relevanz haben Geldwäschefälle. Deren Bekämpfung wird durch immer neue EU-Richtlinien und den nationalen Gesetzgeber weiter forciert. Gerade die Immobilienwirtschaft wird insoweit gemeinhin als besonders anfällig betrachtet. Des Weiteren steigt seit Inkrafttreten der DSGVO der Druck, den umfangreichen datenschutzrechtlichen Anforderungen gerecht zu werden. Anderenfalls drohen – bei einer vergleichsweise hohen Entdeckungswahrscheinlichkeit – mitunter exorbitante Geldbußen. Unternehmen der Immobilienwirtschaft sind daher gehalten, sich durch ein angemessenes Compliance Management System vor den Risiken zu schützen. Anderenfalls drohen Strafen, Geldbußen, Registereinträge, Vergabesperren, Schadenersatzansprüche und nicht zuletzt Reputationsverlust. Das neue Wettbewerbsregister sowie das zeitnah zu erwartende Hinweisgeberschutzgesetz, welches die EU-Richtlinie 2019/1937 umsetzen wird, erhöhen aktuell – neben den Verschärfungen des Geldwäscherechts – nochmals den Handlungsdruck. Vor diesem Hintergrund ist eine Auseinandersetzung mit den typischen Compliance-Risiken und den gebotenen Präventionsmaßnahmen geboten. 

Die Themen des Seminars werden anhand zahlreicher Fallbeispiele aus der Praxis anschaulich vermittelt. Juristische Vorkenntnisse werden nicht zwingend vorausgesetzt.


Themen

  1. Einleitung
  2. Rechtsrisiken bei Compliance-Verstößen
    • Sanktions- und Haftungsrisiken für Täter, Geschäftsleitung und Unternehmen
    • Mangelhaftes Compliance Management System als Risiko
    • Neues Wettbewerbsregister und Vergabesperren
  3. Korruptionsdelikte
    • Überblick Korruptionstatbestände
    • Erscheinungsformen und Praxisfälle aktiver und passiver Korruption
    • Korruptive Zahlungen an Vermittler / Berater mit Auslandsbezug
  4. Geldwäsche
    • Strafbarkeits- und Bußgeldrisiken
    • Typische Praxisfälle und Geldwäscheindizien
    • Pflichten nach dem GwG, u.a. Identifizierung des wirtschaftlich Berechtigten
    • Änderungen durch das Transparenzregister- und Finanzinformationsgesetz (TraFinG)
  5. Kartellverstöße
    • Horizontale und vertikale Preis- und Angebotsabsprachen
    • Indizien und Gründe für Submissionsabsprachen
    • Unzulässige Bildung einer BIEGE / ARGE
    • Kartellrechtswidriger Informationsaustausch
  6. Datenschutzrecht
    • Bedeutung und aktuelle Entwicklungen
    • Risikoschwerpunkte und Präventivmaßnahmen
  7. Betrugsfälle
  8. Weitere branchentypische Delikte
  9. Compliance-Maßnahmen als Mittel der Haftungsreduzierung
    • Wesentliche Bestandteile eines Compliance Management Systems 
    • Besonderheiten der Immobilienwirtschaft
  10. Hinweisgeberschutzgesetz und Whistleblower-Richtlinie (EU 2019/1937)
  11. Ausblick Unternehmensstrafrecht
  12. Richtiges Verhalten bei behördlichen Durchsuchungen


Nachweise/Zertifikate

Für Ihren Fortbildungsnachweis: Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung über die entsprechenden Zeitstunden. Unsere fachbezogenen Veranstaltungen sind in der Regel für die Pflichtfortbildung nach Anforderungen der Gewerbeordnung (§34c GeWO)  und §15b der Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV) geeignet. Die abschließende Entscheidung über die Anerkennung bleibt jedoch der für den Teilnehmer zuständigen Kammer vorbehalten.


Unser Tagungsservice für Sie

  • Ausführliche Seminarunterlagen
  • Seminargebühr inkl. Mittagessen mit Softgetränk, Snacks, Tagungs- und Pausengetränke, sowie Parkgebühren

Tagungsmodalitäten

Datum:
Dienstag, 29.11.2022, 09:30 - 17:00 Uhr
Ort:
Radisson Blu Scandinavia Hotel
Karl-Arnold-Platz 5
40474 Düsseldorf

Tel.: 0211 - 45 53 0
Fax: 0211 - 45 53 119

Preis (zzgl. MwSt.): 990,00 €

Bitte lesen Sie vor der Buchung unsere Tagungsmodalitäten.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ute Goldschmidt gerne unter Telefon: 0621 - 120 32-40 oder unter E-Mail: ute.goldschmidt@sugema.de.


Anmelde-bedingungen und Tagungs-modalitäten

Anmeldung/Zahlung

Sie können sich per Brief, Fax, E-Mail oder – am besten – direkt online über https://www.sugema.de anmelden. Die Anmeldungen sind verbindlich. Anmeldungen sind auch dann verbindlich, wenn die Anmeldebestätigung nicht bzw. nicht rechtzeitig eintrifft. Im Falle einer Überbuchung werden Sie unverzüglich informiert. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns umgehend eine Anmeldebestätigung sowie eine Rechnung über die Teilnehmergebühr. Der Rechnungsbetrag muss unter Angabe der Rechnungsnummer sowie des Teilnehmernamens spätestens zwei Wochen vor dem Seminartag ohne Abzug auf unserem Konto gutgeschrieben sein. Bei kurzfristigen Seminaranmeldungen ist die Rechnung sofort fällig.
Naspa – Nassauischen Sparkasse Wiesbaden - IBAN: DE83 5105 0015 0100 0713 47 - BIC: NASSDE55XXX

Preise/Leistungsumfang/Rabatte

Bei den angegebenen Preisen (auch Stornogebühren) handelt es sich um Netto-Preise, hinzu kommt die gesetzliche Mehrwertsteuer. Der Preis umfasst, soweit nichts anderes angegeben, die Teilnahme an der Veranstaltung, die Seminarunterlagen, die Tagungsgetränke, die Pausenbewirtung und das Mittagessen. Bei Halbtages-Seminaren wird kein Mittagessen angeboten. Anreise und Übernachtung etc. sind nicht im Preis enthalten. Bei Online-Seminaren entfällt die Verpflegung. Geringfügige Änderungen im Veranstaltungsprogramm bleiben ebenso wie ein Referentenwechsel aus wichtigem Grund (zum Beispiel im Krankheitsfall) vorbehalten. Rabatte sind nicht kombinierbar.

Tagungs- und Pausenzeiten

Bitte entnehmen Sie die Seminarzeiten den einzelnen Ankündigungsseiten. Für Ganztages-Seminare sind zwei kurze Kaffeepausen und eine einstündige Mittagspause vorgesehen. Bei Halbtages-Seminaren ist eine Kaffeepause vorgesehen.

Anreise/Übernachtung/Hotels

Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie (außer bei Online-Seminaren) nähere Informationen über unsere Veranstaltungsorte mit Hinweisen zu Anreise- und Übernachtungsmöglichkeiten. In den Veranstaltungshotels stehen für die Teilnehmer teilweise Zimmerkontingente zur Verfügung.

Stornierung

Bitte informieren Sie uns schriftlich (per Post, per Fax oder per E-Mail) bis spätestens zwei Wochen vor Beginn der jeweiligen Veranstaltung, falls Sie nicht teilnehmen können. In diesem Fall entstehen Ihnen keine Kosten. Bei Stornierungen, die uns nach diesen Fristen erreichen, bzw. bei Nichterscheinen zahlen Sie die volle Tagungsgebühr. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Absage von Veranstaltungen

Wir behalten uns vor, die Veranstaltung wegen zu geringer Nachfrage bzw. Teilnehmerzahl (bis spätestens 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin) oder aus sonstigen wichtigen, von uns nicht zu vertretenden Gründen, wie z. B. plötzliche Erkrankung des Referenten oder höhere Gewalt, abzusagen. Bereits von Ihnen entrichtete Seminargebühren werden Ihnen selbstverständlich zurückerstattet. Weitergehende Haftungs- und Schadenersatzansprüche, die nicht die Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit betreffen, sind, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit unsererseits vorliegt, ausgeschlossen. Bitte beachten Sie dies auch für von Ihnen gebuchte Bahn- oder Flugtickets sowie Hotelzimmer.

Arbeitsmittel

Das schriftliche Begleitmaterial zu den Seminaren ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht ohne schriftliche Genehmigung der id Verlags GmbH vervielfältigt oder verbreitet werden.

Daten

Die im Rahmen Ihrer Seminaranmeldung gespeicherten Daten nutzen wir auch für die postalische Zusendung von Seminarunterlagen (außer bei Online-Seminaren) und von weiteren Infos zu unseren Seminaren. Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet. Falls die Zusendung der postalischen Unterlagen nicht gewünscht ist, können Sie dieser jederzeit widersprechen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an ute.goldschmidt@sugema.de oder telefonisch unter 0621 - 120 32-40.

Stand: 01.11.2021

SUGEMA-Seminarzentrum Mannheim

Heinrich-von-Stephan-Str. 3
68161 Mannheim

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter:
Ute Goldschmidt, Tel.: 0621 - 120 32-40, E-Mail: ute.goldschmidt@sugema.de
Nähere Infos und Anmeldung unter: https://www.sugema.de

Downloads

Seminardetails
(PDF, 0,21 MB)